thomaskahmann

Interview
Menschenbild
Diagnose

Wen und was behandele ich?

Therapie-Schwerpunkte
Besondere Verfahren
- FOI
- Physio-Energetik
- Bach-Blütentherapie
- Raucherentwöhnung

Kontakt
Links
Impressum

home

fdh
Das Menschenbild der Naturheilkunde
- Thomas Kahmann -

- Textauszüge aus einem Artikel, erschienen in "Der Arbeitsmethodiker" 1/2000 -

Der Mensch stellt eine Ganzheit dar. Es sollte eine Harmonie gegeben sein zwischen Geist, Seele und Körper. Der einzelne Mensch in seiner individuellen Ganzheit existiert aber auch als Teil der Natur und des Universums, auch der Gesellschaft: der geschaffene Mensch ist Teil der Schöpfung.

Im naturheilkundlich-ganzheitlichen Denken wird die Naturordnung anerkannt und damit auch die Naturkraft:

  • das ist die Fähigkeit des Individuums zur Heilung,

  • das Streben nach Heil-Werden von Natur aus

  • und das oft mit Hilfe von Krankheit!, d.h. in jedem Organismus ist eine sinnvoll handelnde Abwehrkraft vorhanden ("innerer Arzt"), die eine Gleichgewichtsstörung zu beseitigen versucht, und das eben oft über den Weg einer akuten Krankheit. Die Therapie besteht darin, die Selbstheilungskräfte des Patienten zu ergänzen.

Das Leben heilen

Gesundheit
  • ist nicht nur Abwesenheit von (manifester) Krankheit und Störungen;

  • ist Regulationsfähigkeit auch bei starker Belastung;

  • ist Auseinandersetzungsfähigkeit mit inneren und äußeren Reizen (körperlich, psychisch);

  • ist Anpassung an ständige Veränderungen;

  • ist Verantwortung fühlen für sich, andere und die Welt;

  • ist Finden verbindlicher Werte und Aufgaben;

  • ist Kraft und Optimismus: auch mit Krankheit und Störungen zu leben - und furchtlos zu sterben;

  • ist Abenteuer und Chance: ist Wachsen, Werden und Vergänglichkeit;

  • ist Bewährung im Leiden.

Folgerungen:
  • Auch der Kranke in uns, das Kranke in uns gehören zum Leben. Leiden ist ein Wert des Lebens, auf den keine Gesellschaft, kein Mensch verzichten kann.

  • Ich kann Krankheit nur verändern, wenn ich sie als Teil von mir annehme; was ich abspalte, verdränge, ist mir nicht zugänglich - aber es wirkt trotzdem!

Krankheit
 
  • Eine akute Krankheit ist Ausdruck für den Versuch des Organismus zur Selbstheilung; zur Wiederherstellung eines Gleichgewichts.

  • Die Symptome drücken die konstruktive Auseinandersetzung des Organismus mit äußeren und inneren Umständen aus. Symptome werden in der Naturheilkunde nicht unterdrückt, sondern gestützt bzw. gesteuert oder durch Maßnahmen, die in die gleiche Richtung zielen wie die Symptome, überflüssig gemacht (Ableitung, Ausleitung = indirekte Symptomauflösung).

  • Schmerz hat eine Hinweisfunktion, er zeigt etwas auf und führt zur Schonung. Schmerzen können ruhig gelindert werden, sollten aber nicht längerfristig vollkommen genommen werden, weil der Hinweis sonst nicht wahrgenommen werden kann.

  • Bei chronischen Krankheiten stellt sich die Situation anders dar. Eine Selbstheilung durch Produzieren einer akuten Krankheit klappt nicht mehr; die Regulationsfähigkeit durch den "inneren Arzt" ist blockiert; häufig ist allerdings mit naturheilkundlichen Mitteln eine Auflösung dieser Regulationsstarre möglich und anschließend eine Rückführung in "aktivere" Krankheitsprozesse, die dann eventuell ausheilen können. Aber hier, an der Grenze der Regulationsfähigkeit, wo keine Bewegung mehr ist ("Starre"), kommt die Naturheilkunde an ihre Grenze, wenn es nicht gelingt, diese Blockade aufzulösen. Häufig ist es dennoch möglich, durch Entlastung und Milieuänderung zu einer Linderung des Leidens beizutragen.

Therapie

Die Therapie richtet sich an Seele und Körper, möglichst unter Einbeziehung des Geistigen. Als Therapie werden Heilreize eingesetzt, die den Organismus zur Reaktion anregen; die Reaktion des Organismus stellt den Heilungsvorgang dar! Dabei ist der Patient aktiver Partner im Heilungsprozess. Die Mitarbeit des Patienten erstreckt sich nicht nur auf die Medikamenten-Einnahme zur festgesetzten Zeit, sondern die Lebensweise sollte überdacht und angepasst / verändert werden; äußerliche und innerliche Veränderungen müssen vom Patienten umgesetzt werden.


Sie können den kompletten Text bei mir anfordern
(bitte schicken Sie mir einen adressierten und frankierten Rückumschlag A4):

Thomas Kahmann
- Heilpraktiker -
Eulenbusch 6
21391 Reppenstedt

Haben Sie Fragen?
Ich freue mich auf Ihre Mail!

mailto:rechlin@erfolgsschmieden.de